Suche
  • EiL

Ehemaliger Flüchtling unterstützt Hilfsgütertransport nach Syrien


Foto: Privat

V.l.n.r: Frau u. Herr Johnen, Andrea Schiller (HANAH-Büro), Hayma und Ebrahim Hanoof



Das HANAH-Service-Büro für Familien und Senioren der Stadt Lennestadt und E-i-L (Ehrenamt-in-Lennestadt) haben den ehemaligen Flüchtling Ebrahim Hanoof bei einer Hilfsaktion für Syrien unterstützt.

Der seit 2015 in Meggen lebende Syrer wurde umgehend aktiv, als er von einem weiteren Hilfsgütertransport des Vereins SyrienHilfe e.V. hörte. Seit Herbst 2019 wurden in Berlin bereits 3 Sachspendenaktionen durchgeführt, dadurch konnten bereits 10 volle Seecontainer mit Hilfsgütern aller Art in die Lager Nordwestsyriens gebracht werden und waren dort hochgeschätzte Hilfe.


Freunde und Bekannte von Hanoof spendeten Decken, Kissen, Teppiche und weitere dringend benötigte Sachen. Das HANAH-Büro, E-i-L und die Firma Steringer konnten u.a. 25 Fahrräder, Roller und Rollatoren mit auf den Weg geben und Fahrzeuge zur Verfügung stellen.


„Über die grandiose Unterstützung des „Gut und Fair Marktes“ in Meggen des Kettler-Cardijn-Werks haben wir uns besonders gefreut“ sagte Ebrahim Hanoof. Hier wurden Waren im Gebrauchtwert von über 2000 € wie z.B. Kinderfahrräder, Kinderbetten, Babyfläschchen, Schulmaterial, Geschirr und auch 60 neue Bräter hinzugefügt.


„Für uns ist die Unterstützung solcher Aktionen eine Selbstverständlichkeit“ so Dirk Johnen vom „Gut und Fair Markt“. Schon seit Jahren hilft das Kettler-Cardijn-Werk Obdachlosen und Flüchtlingen und führt Hilfstransporte nach Afrika und in die Ukraine durch. „Das ist eine sinnvolle Wiederverwertung der gespendeten Sachen, die hier bei uns nicht immer einen Abnehmer finden“ sagt Johnen, „Das ist gelebte Nachhaltigkeit und gleichzeitig Hilfe für Menschen in Not.“


Zwei große bis obenhin gefüllte Sprinter verließen letztes Wochenende Lennestadt und wurden ehrenamtlich von Hussam Al Ali Aldandan, Alersan Abdelasis, Ibrahim Aldarwish und Ebrahim Hanoof nach Berlin zur Sammelstelle gefahren.


Der seit 2015 in Meggen lebende Syrer Ebrahim Hanoof ist gut in Deutschland angekommen. Er hat die deutsche Sprache gelernt und Arbeit gefunden. Sowohl in der türkischen Community in Meggen als auch bei seinen deutschen Freunden und Arbeitskollegen fühlen er und seine Familie sich sehr wohl.


Der gemeinnützige Verein SyrienHilfe e.V. wurde 2012 gegründet und leistet humanitäre Hilfe in Syrien, im Libanon und in der Türkei. Speziell in der Region Idlib / Nordwestsyrien betreibt der Verein eine Schule sowie ein Lern- und Nachhilfezentrum für Halb- und Vollwaisen, eine mobile Arztpraxis, gibt warme Mahlzeiten aus an die Bewohner der Lager und leistet seit Jahren auch Nothilfe.

Mehr Information unter www.syrienhilfe.org.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen