Suche
  • EiL

Mit großem Erfolg gestartet: Digital mobil im Alter

EiL führt Senioren und Jugendliche zusammen



Foto: V. Fasulo


Im Rahmen des Projektes „Digital mobil im Alter“ trafen sich Anfang November rund 20 Senioren mit 10 Jugendlichen im Lennestädter Rathaus. Anlass dieses ersten Treffens war die Übergabe der Tablets einerseits und das Kennenlernen zwischen den Patenkindern (Senioren) und ihren Paten (Jugendliche).


Nach der Begrüßung durch Andrea Schiller, der Leiterin des HANAH-Servicebüros, erläuterte der Sprecher von EiL, Hartmut Schweinsberg, die Ziele und Vorgehensweise des achtwöchigen Projektes:

„Ich danke allen Jugendlichen und den verantwortlichen Kollegen der Schulen (Gymnasium Maria Königin und GymSL), Herrn Gropper und Herrn Bertels, für ihre Bereitschaft und Engagement, die Senioren aus den verschiedenen Orten der Kommunen Lennestadt, Kirchhundem und Finnentrop im Umgang mit Tablets fitter zu machen."


Das soll in der Form geschehen, dass die Senioren leihweise ein Tablet zur Verfügung gestellt bekommen, mit dem sie die verschiedenen, typischen und alltagstauglichen Apps kennenlernen und gefahrlos ausprobieren können. Dabei werden sie von den Jugendlichen, die hier als Paten fungieren, unterstützt. Diese Unterstützung erfolgt nach individueller Absprache, z.B. nachmittags in den Schulen oder in einem eigens von der Stadt Lennestadt zur Verfügung gestellten Raum im Rathaus. Dabei werden die Patenkinder stets von den gleichen Paten bei ihren Ausflügen in die digitalen Welten begleitet.


EiL möchte durch dieses Projekt auch erreichen, dass die doch sehr unterschiedlichen Generationen eine Basis haben um mehr zueinander zu finden, sich auszutauschen und dadurch der gesellschaftliche Zusammenhalt weiter verbessert wird.

Ein nächster Schritt dazu sollen auch Gespräche, und vielleicht sogar gemeinsame Aktionen, mit dem Jugendparlament sein.


Seit mehr als zwei Jahren initiiert die Lennestädter Ehrenamtsbörse EiL Vorhaben und Projekte, um die Medienkompetenz von Senioren zu stärken, damit sie auch zukünftig am gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben teilhaben können.


Helfer und Paten sind Jugendliche der beiden Lennestädter Gymnasien.

Bei diesem Projekt ist ein Angebot der Stiftung „Digitale Chancen“ in Berlin zum Tragen gekommen. Sie stellt kostenfrei die Tablets inkl. SIM-Karten von Telefonica Deutschland O2 zur Verfügung.

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen