Suche
  • Eil

Männerstammtisch im Heinsberger Radiomuseum

Alte Schätze in der modernen Zeit


Was für ein Auftakt!


Der erste Männerstammtisch im neuen Jahrzehnt machte sich am 3. Januar auf eine Nostalgiereise ca. 100 Jahr zurück in die Welt des Rundfunks. Ziel war das Radiomuseum von Reinhard Flöper, der mehr als 400 Rundfunkgeräte und andere Phonogeräte sein eigen nennt und sie mit Begeisterung präsentiert. Seit 2005 sammelt der gelernte Elektriker alles, was mit Rundfunk zu tun hat: Radios, auch die berühmten Volksempfänger, Grammophone samt Plattensammlung, Musiktruhen, Kofferradios, aber auch Tonbandgeräte u.v.m. Ältestes Stück ist ein noch funktionierendes Polyphon (mechanischer Musikautomat mit Lochplatten) aus dem Jahre 1889. Hörbar werden die Schätzchen durch eine moderne Fernbedienung. die unvermutet auf allen Stockwerken Musik erschallen lässt.Doch ist Reinhard Flöper nicht nur ein Museumsführer, der so manche Dönekes über seine Schätzchen und ihre Herkunft zu erzählen vermag, sondern auch noch ein vollendeter Gastgeber, der die 14 EiL-Senioren mit Kaffee zum Frühstück empfing, so dass die Runde sofort in intensive Gespräche und Fragerunden vertieft war. Ein gelungener Jahresauftakt also, der den ein oder anderen zum Wiederkommen bewegen könnte.


Übrigens, nach vorheriger Absprache ist das Museum zu besichtigen: Reinhard Flöper Oberdorier Straße 10 57399 Kirchhundem - HeinsbergTelefon 0 27 23 / 72995


3 Ansichten

© 2019 Stadt Lennestadt 

Eine Produktion von:

V6_MEDIENWERK_grau.png
  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis